dfv Mediengruppe

Vin Délimité de Qualité Supérieure

Synonym: VDQS
menu

Vin Délimité de Qualité Supérieure (VDQS, Weine höherer Qualität aus begrenztem Anbaugebiet) ist eine französische Qualitätsbezeichnung für Weine. Die VDQS stellt eine Vorstufe zur Appellation d’Origine Contrôlée dar, viele ehemaligen VDQS haben inzwischen den Aufstieg zum AOC-Wein geschafft, die vor der EU-Reform zur gemeinsamen Ordnung der Weinmärkte „Appellation d’Origine Contrôlée” (kontrollierte Herkunftsbezeichnung) hießen. Die neuen EU-Kategorien AOP, IGP und Vin de France gibt es in Frankreich seit 2009.
Diese Weine entsprechen ungefähr den deutschen Qualitätsweinen bestimmter Anbaugebiete. Der Wein muss zu 100 Prozent aus dem angegebenen Ursprungsgebiet stammen. Qualitativ sind …

add_circle_outline

Vin Délimité de Qualité Supérieure (VDQS, Weine höherer Qualität aus begrenztem Anbaugebiet) ist eine französische Qualitätsbezeichnung für Weine. Die VDQS stellt eine Vorstufe zur Appellation d’Origine Contrôlée dar, viele ehemaligen VDQS haben inzwischen den Aufstieg zum AOC-Wein geschafft, die vor der EU-Reform zur gemeinsamen Ordnung der Weinmärkte „Appellation d’Origine Contrôlée” (kontrollierte Herkunftsbezeichnung) hießen. Die neuen EU-Kategorien AOP, IGP und Vin de France gibt es in Frankreich seit 2009.
Diese Weine entsprechen ungefähr den deutschen Qualitätsweinen bestimmter Anbaugebiete. Der Wein muss zu 100 Prozent aus dem angegebenen Ursprungsgebiet stammen. Qualitativ sind sie den AOC-Weinen nicht nachgestellt, obwohl man sie in der Hierarchie der französischen Weine oft eine Qualitätsstufe tiefer ansetzt.
Es gibt in Frankreich noch rund 30 VDQS-Bezeichnungen mit diversen Unterbezeichnungen (Orte, Lagen, Weinarten) in Lothringen, Burgund, Savoyen, Provence, im Loire-Tal (Weinbaugebiet Loire), Languedoc-Roussillon, in den Côtes du Rhône (Weinbaugebiet Rhône) und Südwestfrankreich. Es handelt sich dabei in der Regel um recht kleine, wenig bekannte Weinbaugebiete mit geringer Produktion.

ist Qualitätsmerkmal von