/naehrstoffe/sekundaere_pflanzenstoffe/alkaloide/theobromin/
dfv Mediengruppe

Theobromin

menu

Theobromin (lat. etwa „Speise der Götter“) ist ein Alkaloid, eine organische Pflanzenverbindung, die in etwa zehn Prozent aller Pflanzen vorkommt. Theobromin ist mit dem Koffein verwandt, unterscheidet sich aber durch seine mildere und länger anhaltende anregende Wirkung. Darüber hinaus hat Theobromin aber auch eine deutlich stimmungsaufhellende und angstlösende Wirkung, weshalb es oft als angenehmer als Koffein empfunden wird.
Theobromin stimuliert das zentrale Nervensystem, wenn auch nicht so stark wie andere Alkaloide dies tun. Das Besondere am Theobromin ist, dass es die Blutgefäße erweitert und es als harntreibendes Mittel wirkt. Außerdem kann Theobromin auch lindernd bei Hustenanfällen wirken.
Theobromin kommt in einigen Pflanzen wie dem Kakaobaum, den Kolabäumen sowie in Teepflanzen vor.

Lebensmittel, die davon viel enthalten