iStock.com/mactrunk

Roditis

Synonym: Alepou , Rhoditis , Rogdites , Roidites
menu

Der Roditis ist eine in Griechenland sehr weitverbreitete, autochthone, weiße Rebsorte und nimmt hinter dem Savatiano den zweiten Platz im Rebsortenspiegel ein. Ihren Ursprung vermutet man auf der Insel Rhodos, was der Name auch nahelegen würde. Allerdings könnte dieser auch vom Wort „rodon" abstammen, was in der Übersetzung „pink" bedeutet und ein Verweis auf die roséfarbenen Traubenschalen sein könnte. Für Konfusion sorgen zudem mehrere unterschiedliche Klone in den Weinbergen, die sich nicht nur qualitativ voneinander unterscheiden, sondern auch in der Farbe der Trauben, wobei das Spektrum von Grün bis zu einem dunkleren Rosé reicht.
Heute wird die Sorte vom Norden Griechenlands über …

add_circle_outline

Der Roditis ist eine in Griechenland sehr weitverbreitete, autochthone, weiße Rebsorte und nimmt hinter dem Savatiano den zweiten Platz im Rebsortenspiegel ein. Ihren Ursprung vermutet man auf der Insel Rhodos, was der Name auch nahelegen würde. Allerdings könnte dieser auch vom Wort „rodon" abstammen, was in der Übersetzung „pink" bedeutet und ein Verweis auf die roséfarbenen Traubenschalen sein könnte. Für Konfusion sorgen zudem mehrere unterschiedliche Klone in den Weinbergen, die sich nicht nur qualitativ voneinander unterscheiden, sondern auch in der Farbe der Trauben, wobei das Spektrum von Grün bis zu einem dunkleren Rosé reicht.
Heute wird die Sorte vom Norden Griechenlands über Zentralgriechenland bis zum Peloponnes angepflanzt. Außerhalb Griechenlands sind keine Vorkommen bekannt. Je nach Herkunft wird Roditis mit anderen Rebsorten verschnitten, etwa dem Savatiano, dem Athiri oder dem Assyrtiko. Aus dem nordostgriechischen Anbaugebiet dieser Rebsorte stammt der weltweit bekannte, geharzten Retsina.
Die Beeren des Roditis sind klein und finden sich in mittleren bis größeren Trauben zusammen. Eine Stärke der Sorte ist die Bewahrung einer markanten Säure beim Erreichen eines hohen Zuckerlevels.
Die Weine sind hell strohfarben bis goldgelb, sehr fruchtbetont und bringen Noten nach Mandeln, Melone, Apfel und Zitrusfrüchte hervor. Die Qualität des Weines richtet sich sehr stark nach dem Klon sowie dem Ausmaß der Ertragsbeschränkung. Zumeist verfügen die Weine des Roditis aber über kein größeres Reife- und Lagerungspotenzial.

Enthalten in

Reich an...

Kundenwunsch

Ausschließend

Herkunftsort