iStock.com/mactrunk

Frühroter Veltliner

Synonym: Malvasier
menu

Die Weißweinsorte Frührote Veltliner ist vor allem in Österreich verbreitet. Hier gibt es von dieser Rebsorte 368 Hektar, das sind knapp 1,2 Prozent der gesamten Weißweinanbaufläche. 80 Prozent davon liegen in den niederösterreichischen Hauptanbaugebieten, der Thermenregion um Gumpoldskirchen sowie dem südlichen Weinviertel, dem Kamp- und Kremstal. In Deutschland sind es vier Hektar Rebfläche.
Der Name „Frühroter Veltliner” leitet sich von der frühen Reife ab. Die Sorte stellt keine hohen Ansprüche und ist wegen der frühen Weinreife beliebt zur Primeurweinerzeugung. Für eine längere Lagerung ist der Wein jedoch nicht geeignet. Auch als Tafeltraube hat die Sorte eine gewisse Bedeutung.
Die Traube ist groß, dichtbeerig, geschultert mit hellroten und dickschaligen Beeren. Die Beeren erreichen einen hohen Zuckergehalt und schrumpfen bei Vollreife. Diese Sorte bringt volle, extraktreiche, milde und bouquettarme Weine hervor.

Unterscheidungsmerkmal (Wein)

nach Weintraubensorte

Reich an...

Kundenwunsch

Ausschließend