iStock.com/mactrunk

Châteauneuf-du-Pape

menu

Im Weißwein Châteauneuf-du-Pape dominiert zumeist die weiße Spielart der Grenache, die Grenache Blanc. Außerdem werden Clairette Blanche, Piquepoul Blanc, Bourboulenc, Oeillade Blanche (hier auch „Picardan” genannt) und die aus dem weißen Hermitage bekannte Roussanne verwendet.
Châteauneuf-du-Pape wird stets trocken ausgebaut und ist je nach Jahrgang relativ körperreich mit niedriger Säure. Dennoch können gute weiße Châteauneuf-du-Pape-Weine oft komplex strukturiert und auch länger lagerfähig sein. Sie entwickeln dann vielschichtige flüchtige Aromen, die etwa an Honig und florale Noten erinnern können.

Reich an...

Kundenwunsch

Ausschließend