iStock.com/mactrunk

Ansonica

menu

Die Weißweinsorte Ansonica wird in Sizilien angebaut und ist dort im Allgemeinen unter dem Namen „Insolia” (sizilianisch: „Inzolia”) bekannt. Im Westen von Sizilien wird sie neben den Sorten Catarratto Bianco comune und Catarratto Bianco lucido als Bestandteil in trockenen Weißweinen, auch als Tafeltraube, und dem Marsala verwendet. Dabei verleiht sie den Weinen ein intensiveres und leicht nussiges Aroma. Die Sorte ergibt strohgelbe, blassfarbige Weine, die auch als Grundprodukt zur Herstellung von Vermouth verwendet werden.
Unter dem Namen „Ansonica” wird die Rebe auch in der Toskana und auf der Insel Elba angebaut.
Da die Trauben weite Transporte nicht ohne Schaden überstehen, beschränkt sich ihre Verwendung auf den lokalen Verbrauch.
Kleine Bestände werden in Tunesien zur Herstellung von Rosinen genutzt.

Unterscheidungsmerkmal (Wein)

nach Weintraubensorte

Reich an...

Wein entspricht Wein

Kundenwunsch

Ausschließend

Saisonale Verfügbarkeit

Herkunftsort