/lebensmittel/getraenke/wein/wein_nach_traube/rotwein/malvasia/malvasia_nera/
stock.adobe.com/alb470

Malvasia Nera

Synonym: Malvasia Nera di Basilicata , Malvasia Nera di Brindisi , Malvasia Nera di Lecce
menu

Malvasia Nera ist eine rote Rebsorte, die vor allem in Apulien und der Toskana angebaut wird. Sie gehört zur großen Familie der Malvasia. Sortenreine Malvasia Nera gibt es allerdings nur im Piemont, nämlich im Malvasia di Cosorzo und im Malvasia di Castelnuovo Don Bosco, die beide nur in sehr geringen Mengen erzeugt werden.
Im Verschnitt mit Negroamaro können Malvasia-Nera-Weine ein sehr fülliges und harmonisches Bouquet mit vielschichtigen und intensiven Noten wie dunklen Beeren (zum Beispiel Kirschen, Brombeerren oder Pflaumen), Tabak und Schokolade, aber auch Holz- und Gewürznuancen wie Zimt, Basilikum oder Muskatnuss entwickeln.

Verzehrhinweis

Malvasia-Negra-Weine besitzen kein besonderes Alterungspotenzial und werden vor allem jung getrunken. Sie entfalten ihr Aroma am besten, wenn sie zwischen 14 und 16 Grad serviert werden.
Die Weine passen am besten zu rotem Fleisch, Entengerichten, Polenta, Gnocchis oder Pasta mit dunklen würzigen Soßen und Gerichten deren Geschmackskomponenten von Pflaumen, Cranberries oder Kirschen bestimmt werden.

Kundenwunsch

Ausschließend

Geschmacksnote