stock.adobe.com/francis bonami

Lacrima di Morro d’Alba

Synonym: Lacrima di Morro
menu

Lacrima di Morro d’Alba (dt.: „Die Träne des Morro” oder „Die Träne des Schwarzen”) ist ein Rotwein aus der italienischen Provinz Ancona, Region Marken. Der Wein besitzt seit 1985 eine „kontrollierte Herkunftsbezeichnung“ (Denominazione di origine controllata – DOC), die zuletzt am 7. März 2014 aktualisiert wurde. Die Anbauzone umfasst vom Küstenstreifen abgewandte Hanglagen in den Gemeinden Morro d’Alba (namensgebend), Monte San Vito, San Marcello, Belvedere Ostrense, Ostra und Senigallia in der Provinz Ancona. Das Gebiet schließt dabei unmittelbar an die Appellation Verdicchio dei Castelli di Jesi an. Das Gebiet erhielt den Status einer DOC um die Rebsorte und somit auch den schon seit langem bekannten Wein aufzuwerten und ihn vor dem gänzlichen Verschwinden zu schützen. Im Jahr 2014 wurden von 246 Hektar rund 14.385 Hektoliter DOC-Wein hergestellt. Die Farbe des Weines hat ein klares Rubinrot und riecht angenehm intensiv. Sein Geschmack ist weich und charakteristisch.

Herstellungsprozess (Beschreibung)

Der Wein wird nach dem französischen Saignée-Verfahren hergestellt. Zur Erhöhung der Konzentration des Weins wird bei diesem Verfahren den Gärbehältern mit der Rotwein-Maische nach einigen Stunden oder Tagen ohne Pressung ein Teil des Mosts abgezogen. Dieser hat dann eine rötliche Farbe und wird zu Roséwein weiter vergoren. Dem Rotwein wird eine höhere Konzentration verliehen, da der Anteil der Farbstoffe und Tannine abgebenden Beerenhäute in der Maische steigt.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Weitere Angaben

Alkoholgehalt in Vol./%
> 11
%

Wein entspricht Wein

Kundenwunsch

Ausschließend

Saisonale Verfügbarkeit

Herkunftsort