stock.adobe.com/francis bonami

Enantio

Synonym: Lambrusco a foglia frasta-gliata
menu

Enantio ist eine im südlichen Trentino und in der Provinz Verona beheimatete rote Rebsorte, die heute meist „Lambrusco a foglia frasta­gliata" genannt wird („Lambrusco mit dem gezackten Blatt)”. Sie ist aber nicht mit den Lambrusco-Sorten aus der Emilia Romagna verwandt.
Die Enantio-Rebe ist robust, erbringt einen üppigen Ertrag und ist durch ihre dicke Schale weitgehend gegen Schimmel geschützt. Sortenrein gekeltert, ergibt sie einen rubinroten, frischen und leicht tanninhaltigen Rotwein. Meist wird sie allerdings mit Schiava (Vernatsch), Merlot, Lagrein und Teroldego verschnitten, etwa im Casteller, einem DOC-Wein des Trentino. Außerdem ist die Sorte in Weinen der DOC-Bereiche Trentino, Valdadige und Valdadige Terradeiforti zugelassen.
In den letzten Jahren ging der Anteil der Rebe in den Weinbergen stark zurück. Um die Sorte zu retten, hat sich das Konsortium Terra dei Forti gebildet, das eine Cuvée aus Enantio und Cabernet Franc bzw. Cabernet Sauvignon propagiert. Die Anbaufläche in Italien beträgt insgesamt 724 Hektar mit fallender Tendenz.

Unterscheidungsmerkmal (Wein)

nach Weintraubensorte

Kundenwunsch

Ausschließend