/lebensmittel/getraenke/wein/wein_nach_herkunft/italienischer_wein/umbrien-wein/
stock.adobe.com/ah_fotobox

Umbrien-Wein

menu

Die Region Umbrien mit 16.500 Hektar Rebfläche liegt im Herzen Italiens. Hauptstadt ist Perugia.
Weinbau gab es in Umbrien auf beiden Seiten des Tiber schon vor den Römern zur Zeit der Etrusker und Umbrier. Archäologische Funde und über 3.000 Jahre alte, in die Vulkanfelsen getriebene Keller sind dafür historische Zeugen. Seit den 1950er Jahren wird hier wieder Wein angebaut.
Sowohl von der Landschaft als auch von den Klima- und Bodenverhältnissen ist das Gebiet der westlich angrenzenden Region Toskana sehr ähnlich. Die kalten Monate sind regenreich, die Sommer sind sonnig und durch Wind gekühlt. Viele Weingärten haben kalkreichen Lehm- und Sandboden. Es dominieren die roten Rebsorten Sagrantino, Sangiovese, Ciliegiolo, Canaiolo und Montepulciano sowie die weißen Grechetto, Trebbiano und Verdello.
Der berühmte, schon seit Jahrhunderten produzierte, „Orvieto” macht etwa die Hälfte der DOC-Produktionsmenge aus.

Unterscheidungsmerkmal (Wein)

nach Herkunft

Reich an...

Kundenwunsch

Ausschließend