stock.adobe.com/espresso

Ligurien-Wein

menu

Ligurien mit der Hauptstadt Genua ist die nach dem Aostatal und dem Molise drittkleinste Region Italiens. Die Gesamtweinproduktion beläuft sich auf ca. 63.000 Hektoliter bei 1.535 Hektar Rebfläche. Über 70 Prozent der Produktion werden als DOC-Weine ausgebaut. Das zerklüftete Gebiet zwischen Frankreich und der Toskana sowie die kleinen Einzelbesitzungen stellen schwierige Bedingungen für den Weinbau dar. Gleichwohl erlebt der süße Dessertwein der Cinqueterre, der Sciacchetrà, eine Renaissance.
Im Bereich der Weißweine konzentriert man die Bemühungen auf die weißen Rebsorten Vermentino, Pigato und Bosco; im Bereich Rotwein auf die roten Sorten Rossese, Sangiovese und Dolcetto. Im Jahr 1970 wurden noch 123 Traubensorten gezählt. Mittlerweile sind die meisten davon verschwunden.

Unterscheidungsmerkmal (Wein)

nach Herkunft

Reich an...

Kundenwunsch

Ausschließend