/lebensmittel/getraenke/wein/strohwein/amarone_della_valpolicella/
stock.adobe.com/PHB.cz

Amarone della Valpolicella

Synonym: Amarone
menu

„Amarone della Valpolicella” oder einfach „Amarone” ist ein italienischer DOCG-Rotwein aus getrockneten Trauben. Am 21. August 1968 erhielt der Wein eine DOC-Appellation. Im Jahr 2010 wurde die höchste Stufe (DOCG) verliehen, die am 30. November 2011 modifiziert wurde. Es handelt sich um einen trockenen Rotwein, der jedoch wie ein Süßwein ausgebaut wird. Produziert wird er im Valpolicella-Gebiet.
Ein Amarone hat nichts mit den eher leichteren Valpolicella-Weinen zu tun, die in Italien traditionell zum Essen getrunken werden. Es ist ein schwerer Wein, der eine große Aromafülle und einen hohen Alkoholgehalt aufweist. Von den bisweilen vorhandenen Bitternoten erhielt er seinen Namen (italienisch „amaro” = bitter). Er behält seinen Charakter in der Flasche zehn bis 15, manche auch bis zu 30 Jahren nach der Lese. Der Amarone gilt neben dem Barolo, dem Brunello di Montalcino und den Weinen aus Bolgheri als einer der großen Rotweine Italiens.

Reich an...

Wein entspricht Wein

Kundenwunsch

Ausschließend

Weinstil

Herkunftsort