/lebensmittel/getraenke/erfrischungsgetraenke/funktionelle_getraenke/
stock.adobe.com/RAM

Funktionelle Getränke

menu

Funktionelle Getränke oder „Funktionsgetränke” (engl. „Functional Drink”) sind alkoholfreie Getränke, die bestimmte Zusätze enthalten und nach Angaben der Hersteller ähnlich wie Functional Food nicht nur den Durst löschen, sondern gesundheitsfördernd oder anregend wirken sollen. Funktionelle Getränke lassen sich grob einteilen in Gesundheitsgetränke, Wellness-Getränke (mit Arzneisubstanzen), Sportgetränke und Energy-Drinks sowie Relaxation Drinks.
Die deutschen Verbraucherzentralen ermittelten in 238 untersuchten Funktionsgetränken insgesamt 103 Wirksubstanzen, die beworben wurden. So werden Getränken, die einen gesundheitlichen Zusatznutzen versprechen, häufig Vitamine, Mineralstoffe, …

add_circle_outline

Funktionelle Getränke oder „Funktionsgetränke” (engl. „Functional Drink”) sind alkoholfreie Getränke, die bestimmte Zusätze enthalten und nach Angaben der Hersteller ähnlich wie Functional Food nicht nur den Durst löschen, sondern gesundheitsfördernd oder anregend wirken sollen. Funktionelle Getränke lassen sich grob einteilen in Gesundheitsgetränke, Wellness-Getränke (mit Arzneisubstanzen), Sportgetränke und Energy-Drinks sowie Relaxation Drinks.
Die deutschen Verbraucherzentralen ermittelten in 238 untersuchten Funktionsgetränken insgesamt 103 Wirksubstanzen, die beworben wurden. So werden Getränken, die einen gesundheitlichen Zusatznutzen versprechen, häufig Vitamine, Mineralstoffe, Probiotika, Ballaststoffe, Aloe vera, Apfelessig oder grüner Tee zugesetzt. Bekannte Funktionsgetränke dieser Art sind Multivitaminsaft und Trinkjogurt. Sehr häufig ist die Kombination der Vitamine A, C und E.
Den sogenannten „Wellness-Getränken” werden häufig Substanzen wie Acerola, grüner Tee, Ginkgo oder Kombucha zugesetzt.
„Sportgetränke” sollen nicht nur den Flüssigkeitsverlust durch das Schwitzen ausgleichen, sondern außerdem Mineralstoffe zuführen und teilweise leistungssteigernd wirken. In dieses Segment gehören auch Mineralwässer mit speziellen Zusätzen von Kräutern, Vitaminen oder Sauerstoff. Teilweise wird diesen Getränken aber auch Zucker zugesetzt.
Energy-Drinks sind vor allem bei jungen Konsumenten beliebt. Sie bestehen zum Großteil aus Wasser sowie Zucker und werden mit Zusätzen wie Koffein, Guaraná oder Taurin angereichert. Beworben werden sie als „Energiespender“. Sie wirken anregend, eine leistungssteigernde Wirkung ist nicht nachgewiesen. Mittlerweile sind auch Mineralwässer mit Koffeinzusatz auf dem Markt.

Reich an...

Kundenwunsch

Ausschließend