iStock.com/AmalliaEka

Salak

Lateinischer Name: Salacca zalacca

Synonym: Schlangenhautfrucht

Aufgrund der runzeligen Haut wird die Salak auch Schlangenhautfrucht genannt.

menu

Die birnenförmig zugespitzte Salak wird zweieinhalb bis zehn Zentimeter lang und etwa fünf Zentimeter breit. Die glänzende braunrote Schale bedecken dichte Schuppen, weshalb die Frucht auch „Schlangenhautfrucht” genannt wird.
Das feste, elfenbeinfarbige Fruchtfleisch besteht aus drei Teilen, die mit dünnen Häutchen überzogen sind. Der darin befindliche braune Kern ist nicht essbar. Reife Salaks schmecken angenehm süß-säuerlich.

Tipp

Der Verzehr der Salak kann bei Magen-Darm-Beschwerden helfen.

Verzehrhinweis

Das Fruchtfleisch wird roh gegessen.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
32
kcal
Kohlenhydrate
8
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
8
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Kalzium
38
mg
Eisen
3.8
mg

Vitamine

Vitamin C
8.4
mg

Schnitttechnik

Die Salak wird von der Spitze her eingeschnitten, geschält und das Häutchen entfernt.

Enthält

Saisonale Verfügbarkeit

Südostasien
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D

Herkunftsort