iStock.com/Adam88xx

Schwarzer Holunder

Lateinischer Name: Sambucus nigra

menu

Der Schwarze Holunder gehört zur Familie der Geißblattgewächse. Er liebt wärmendes Gehölz und kommt in Hecken, Gebüschen, Waldlichtungen, Misch- und Auwäldern und aufgrund des Nährstoffangebotes auch oft in Siedlungsnähe vor. Die Beeren haben einen apart herben Geschmack.
Der Schwarze Holunder ist ein schnellwüchsiges Gewächs, das als Strauch oder kleiner Baum Höhen von sieben bis zehn Meter erreichen kann.

Tipp

Gesundheitswirkung von Schwarzem Holunder

Die gekochten Beeren – Saft wie Marmelade – werden bei Gastritis, Verstopfung und übermäßigen Gärungsprozessen im Darm eingesetzt. Sie sollen Verdauung und Stoffwechsel regeln, den Körper entgiften und zu einem schönen Hautbild beitragen.

Wegen ihres hohen Vitamin C-Gehalts dienen schwarze Holunderbeeren als Saft und Sirup gerne als Hausmittel zur Immunstärkung

Zubereitungstipps

Holunderbeeren kommen geschmacklich sowie farblich gut in Eis- Sorbets, Milchshakes, Cocktails und Schorlen zur Geltung.
Als Gelee oder Konfitüre schmecken sie gut zu frischem Brot und Gebäck und geben Grill- und Wildgerichten den letzten Pfiff.

Wissenswertes

Holundersaft wurde 1995 in Panama verwendet, um eine Grippeepidemie zu bekämpfen.

Verzehrhinweis

Holunderbeeren sollten immer vor dem Verzehr erhitzt werden, da so der in ihnen enthaltene Giftstoff Sambunigrin zerstört wird.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
45
kcal
Kohlenhydrate
8
g
Eiweiß
0
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
8
g
Ballaststoffe
0
g
Zucker
8
g
Fruktose
3550
mg

Schmeckt wie...

Saisonale Verfügbarkeit

Deutschland
Deutschland
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Welt
Österreich
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D

Geschmacksnote