iStock.com/Dash_med

Milch

Lateinischer Name: Lac

menu

Dass Milch und Milchprodukte ausgezeichnet schmecken, ist nichts Neues. Was man allerdings weder schmecken noch sehen kann, ist das Gute in der Milch – ihre „inneren Werte“: Die weiße Flüssigkeit besteht unverkennbar in erster Linie aus Wasser, doch darin gelöst befindet sich die Trockenmasse. Und sie setzt sich aus einer geballten Ladung an Nährstoffen zusammen: Zucker, Eiweiß, Fett, Vitamine und Mineralstoffe.
Die sogenannte „Konsummilch” (Rohmilch, Vollmilch, fettarme Milch und entrahmte Milch) wird mit unterschiedlichem Fettgehalt angeboten. Sie stammt von der Kuh, genau wie kondensierte Milch und Trockenmilch. Auf den Markt kommt Konsummilch vorwiegend wärmebehandelt und in den Fettsufen von 0,3 bis 4,8 Prozent.

Tipp

Tipps rund um Milch:

  • Milch brennt beim Kochen nicht so leicht an, wenn man den Topf vor dem Einfüllen der Milch mit kaltem Wasser ausspüllt und nicht abtrocknet.

  • Damit sich auf gekochter Milch keine Haut bildet, gibt man sofort nach dem Aufkochen einen kleinen Eiswürfel hinein.

  • Milch nimmt leicht Fremdgerüche an. Deshalb nie neben stark riechenden Produkten aufbewahren.

Wissenswertes

Niemand weiß genau, wann der Mensch auf die Idee kam, die Milch von Kühen, Ziegen, Schafen, Eseln, Pferden und Kamelen zu trinken. Bei Ausgrabungen gefundene Tontafeln belegen jedoch, dass schon die Sumerer vor 5000 Jahren Milchkühe hielten und sogar einige Milchprodukte herstellten.
Auch die alten Ägypter, Römer, Griechen und Germanen ließen sich bereits Milch schmecken, und asiatische Reitervölker verstanden es, nicht nur Kefir, sondern auch Trockenmilch herzustellen. Sie schöpften den Rahm der Milch ab und ließen ihn in flachen Gefäßen von der Sonne trocknen. So konnte die natürlich konservierte Milch problemlos als Proviant auf Kriegszügen mitgeführt und bei Bedarf mit Wasser angerührt werden.

Verzehrhinweis

Nur wenige Lebensmittel enthalten eine solche Vielzahl an Nähr- und Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen wie Milch. Deshalb empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, dass Erwachsene täglich ein Glas fettarme Milch und zwei Scheiben Käse zu sich nehmen.

Lagerhinweis

Die sogenannte „ESL-Milch” ist eine Milch, die mit einer Haltbarkeit von bis zu drei Wochen zwischen pasteurisierter und ultrahocherhitzter Milch liegt. Die Milch wird lediglich für einige Sekunden auf 85 bis 127 Grad erhitzt. Dieses schonende Verfahren bewirkt, dass ESL-Milch gegenüber Rohmilch nur 10 Prozent Vitamine einbüßt und sich der Geschmack kaum verändert. Auf der Verpackung stehen abgesehen vom Vermerk „hocherhitzt” Hinweise wie „länger frisch” oder „extra langer Frischgenuss”.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
42
kcal
Fettgehalt
1
g
Kohlenhydrate
5
g
Eiweiß
3.4
g

Fettwerte

Fettgehalt
1
g
Gesättigte Fettsäuren
0.6
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
0.3
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
0
g
Cholesterin
5
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
5
g
Ballaststoffe
0
g
Zucker
5
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
44
mg
Kalzium
125
mg
Magnesium
11
mg
Kalium
150
mg

Vitamine

Vitamin A
47
IU
Vitamin B12
0.5
μg

Enthalten in

Schmeckt wie...

Passt zu...

Kundenwunsch

Ausschließend