iStock.com/Capuski

Provolone

menu

Dieser fadenziehende Käse aus roher Kuhmilch wird im Filata-Verfahren hergestellt. Man überbrüht den Käsebruch mit heißem Wasser und verknetet ihn zu einem geschmeidigen Teig, der sich gut modellieren lässt. Er wird rund, zylindrisch und häufig wurst-­ oder keulenartig geformt, mit Schnüren umwickelt und zum Reifen drei bis mindestens zehn Monate wie Schinken aufgehängt.
Der Provolone (45 % Fett i. Tr.) trägt eine gelbe Parafinschicht über dem cremefarbenen bis hellgelben, etwas krümeligen Teig mit vielen kleinen Rissen. Der Geschmack hängt ab von der Reife und auch davon, ob zum Dicklegen der Milch Kälber- oder Ziegenlab verwendet wurde. So kann der Provolone milchig-süß (dolce) bis kräftig (piccante) sein.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
365
kcal
Fettgehalt
27
g
Eiweiß
26.3
g

Fettwerte

Fettgehalt
27
g
Gesättigte Fettsäuren
17
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
7
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
0.8
g
Cholesterin
69
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
876
mg
Kalzium
756
mg
Magnesium
28
mg
Eisen
0.5
mg
Kalium
138
mg

Vitamine

Vitamin A
880
IU
Vitamin B12
1.5
μg

Weitere Angaben

Fett in Trockenmasse
45
%
Reifegrad
10

Geschmacksnote