iStock.com/Cineberg

Sepia

Synonym: Sepiida
menu

Die Sepia hat rund um die Mundöffnung acht normale und zwei längere Fangarme. Der muskulöse Mantel um dem gedrungenen Körper läuft in Flossensäumen aus. Im Rückenbereich des Tieres befindet sich eine innere Schale (Schulp) aus Kalk, die man gern Käfigvögeln zum Schnabelwetzen überlässt.
Die im Mittelmeer gefangene Sepia misst 20 bis 30 Zentimeter und ist mit ihren 500 bis 800 Gramm besonders schmackhaft. Je kleiner die Tiere sind, desto zarter ist ihr Fleisch. Bei großen Tintenfischen kann man das Fleisch vor der Zubereitung weich klopfen.

Verzehrhinweis

Sepien kann man grillen, braten oder auch schmoren. Sie schmecken auch gefüllt und im Ofen gegart lecker. Am beliebtesten sind Sepien paniert oder frittiert.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
158
kcal
Fettgehalt
1.4
g
Kohlenhydrate
1.6
g
Eiweiß
32
g

Fettwerte

Fettgehalt
1.4
g
Cholesterin
224
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
1.6
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
774
mg
Kalzium
180
mg
Eisen
10.8
mg
Kalium
637
mg

Vitamine

Vitamin A
675
IU
Vitamin C
8.5
mg

Produkte

Ausschließend

Herkunftsort