iStock.com/LoveSilhouette

Weizenstärke

menu

Zur industriellen Gewinnung von Weizenstärke werden ausschließlich Weizenmehle mit definierten Eigenschaften sowie Wasser eingesetzt.

Wissenswertes

Der Begriff „Stärke” stammt von dem lateinischen Wort „Amylum” ab. Das Makromolekül der Weizenstärke wird zu den Kohlenhydraten gezählt.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
347
kcal
Fettgehalt
0.1
g
Kohlenhydrate
86.1
g

Fettwerte

Fettgehalt
0.1
g
Gesättigte Fettsäuren
0.02
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
0.02
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
0.06
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
86.1
g
Ballaststoffe
1.2
g
Zucker
0
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
2
mg
Magnesium
4
mg
Kalium
16
mg

Kundenwunsch

Wirkung