/lebensmittel/essen/getreide/pseudogetreide/buchweizen/
iStock.com/RYosha

Buchweizen

Lateinischer Name: Fagopyrum esculentum

Synonym: Heidekorn
menu

Buchweizen ist das bekannteste und am häufigsten verwendete Pseudogetreide und gehört zur Familie der Knöterichgewächse.
Die Pflanze bildet dreikantige, dunkelbraune, vier bis sechs Millimeter lange Früchte, die an Bucheckern erinnern. Sie enthalten wertvolles Eiweiß und ähneln in der Zusammensetzung dem Getreide.
Angeboten wird Buchweizen als ganzes geschältes Korn, geschrotet oder als Mehl. Ursprünglich stammt Buchweizen aus kargen Gebieten Zentralasiens.

Wissenswertes

Der Echte Buchweizen ist eine Wildpflanze, die aufgrund der regional typischen, feuchtwarmen Witterung vorwiegend in Zentral- und Ostasien gedeiht. In Europa trifft man sie seltener an, beispielsweise in der Lüneburger Heide. Sie wächst vorwiegend auf lockeren und sandigen Böden, unter anderem auf Schutthalden oder an Waldrändern.
Von Natur aus wird er gerade einmal 60 Zentimeter hoch. Kultivierte Sorten erreichen hingegen eine Höhe von bis zu 120 Zentimeter und sind vor allem viel ertragreicher als der wilde Buchweizen.
Der Name kommt von der Bucheckern-Form der Samen und von der Nutzung dieser Samen als Getreide, auch wenn der Buchweizen keine Ähnlichkeit mit Getreide oder Gräsern hat.
Den größten Anteil des im Handel angebotenen Buchweizens importiert Deutschland aus China und Brasilien.

Verzehrhinweis

Man verwendet Buchweizen für Brot, Brei, Suppen, Klöße, verschiedene Pfannkuchenarten usw. Besonders beliebt ist Buchweizen-Grütze.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
343
kcal
Fettgehalt
3.4
g
Kohlenhydrate
72
g
Eiweiß
13
g

Fettwerte

Fettgehalt
3.4
g
Gesättigte Fettsäuren
0.7
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
1
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
72
g
Ballaststoffe
10
g
Zucker
2
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
1
mg
Kalzium
18
mg
Magnesium
231
mg
Eisen
2.2
mg
Kalium
460
mg

Enthalten in

Saisonale Verfügbarkeit

Deutschland
Süddeutschland
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Welt
China
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Niederlande
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Ostasien
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D