/lebensmittel/essen/getreide/klassisches_brotgetreide/weizen/hartweizen/
iStock.com/etienne voss

Hartweizen

Synonym: Glasweizen
menu

Von seinem engen Verwandten, dem „Weichweizen” bzw. einfach „Weizen” genannten Getreide, unterscheidet sich der Hartweizen nicht nur durch deutlich länger wachsende Ähren und kürzere, eher runde als längliche Körner: Sein Korn schimmert glasig und gelb statt weißlich. Er wächst überall im Mittelmeer, Vorderasien, den USA und Kanada.
Die bekannteste Sorte ist der „Durum-Weizen”, die ein warmes, trockenes Klima braucht.

Verzehrhinweis

Hartweizen enthält viel Eiweiß (12 bis 14 Prozent) und ist formstabiler beim Kochen als Weichweizen. Er verleiht unter anderem italienischen Teigwaren die berühmte Bissfestigkeit.
Verwendet wird er auch für Puddings, andere Süßspeisen, Bulgur oder Couscous.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
339
kcal
Fettgehalt
2.5
g
Kohlenhydrate
71
g
Eiweiß
14
g

Fettwerte

Fettgehalt
2.5
g
Gesättigte Fettsäuren
0.5
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
0.3
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
1
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
71
g
Ballaststoffe
7
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
2
mg
Kalzium
34
mg
Magnesium
144
mg
Eisen
3.5
mg
Kalium
431
mg

Saisonale Verfügbarkeit

Mittelmeer
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Vorderasien
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Kanada
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D