iStock.com/pilipphoto

Kohlrabi

Lateinischer Name: Brassica oleracea var. gongylodes L.

menu

Kohlrabi bildet sich aus dem überirdisch wachsenden Teil der Wurzelknolle, die sich zu einer abgeplatteten Knolle verdickt. Die spiralig um die Knolle wachsenden Blätter hinterlassen aufgrund des zunehmenden Umfangs breite Narben. Auf den Markt kommen weiße (hellgrüne) und blaue (violette bis dunkelrote) Kohlrabi. Die helle Sorte wird meist unter Glas oder Folie gezogen und ist zart und mild. Blaue Kohlrabi stammen vorwiegend aus dem Freiland. Sie sind größer und holziger.
Der Handel bietet Kohlrabi mit und ohne Laub an.

Verzehrhinweis

Das Grün von Kohlrabe enthält mehr Nährstoffe als die Knolle und kann klein geschnitten für Suppen, Saucen und Salate verwendet werden. Also lieber Kohlrabi mit Laub kaufen.

Lagerhinweis

Kohlrabi sollte nicht lange gelagert werden, weil er sonst holzig wird.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
27
kcal
Fettgehalt
0.1
g
Kohlenhydrate
6
g
Eiweiß
1.7
g

Fettwerte

Fettgehalt
0.1
g
Cholesterin
0
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
6
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
20
mg
Kalzium
24
mg
Eisen
0.4
mg
Kalium
350
mg

Vitamine

Vitamin A
36
IU
Vitamin C
62
mg

Saisonale Verfügbarkeit

Deutschland
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D

Herkunftsort