/lebensmittel/essen/gemuese/speisepilz/pilze_aus_kulturen/asiatische_pilze/judasohr/
iStock.com/NajaShots

Judasohr

Lateinischer Name: Auricularia Auricula-Judae

Synonym: Chinesische Morchel , Holunderpilz , Mu-Err
menu

Der Judasohrpilz besitzt eine feste Textur und nur wenig Eigengeschmack, daher nimmt er das Aroma von Gewürzen besonders gut an. Er hat einen gelatineartigen Hut und dieser ist wie ein Ohr geformt. Generell hat der Hut einen lila grau-braunen bis hin zu einem schmutzig braunen Farbton und ist zwei bis 15 Zentimeter breit. Außerdem ist er von einem Gerüst aus feinen Haaren umgeben. Die Oberfläche ist glatt und zum Zentrum hin gefaltet.
Manchmal wird dieser Pilz im Handel auch als „Chinesische Morchel” bezeichnet, jedoch ist das Judasohr mit den Morcheln nicht artverwandt.
Die Pilze sind sowohl in Europa als auch in Asien beheimatet. Sie sind ganzjährig in asiatischen Lebensmittelgeschäften und Fachgeschäften erhältlich. Meist werden sie in getrockneter Form verkauft. Frische Pilze werden im Handel nur selten angeboten.

Verzehrhinweis

In Asien wird er traditionell in Saucen und Suppen verwendet, da er beim Kochen Inhaltsstoffe abgibt, die die Suppe bzw. Sauce leicht eindicken und sämiger machen.

Lagerhinweis

Frische Pilze können ungewaschen und in Papier eingewickelt zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wer mag, kann sie auch locker liegend in einem Gefrierbeutel eingefrieren. Getrocknete Mu-Err-Pilze sind gut mehrere Monate haltbar. Sie sollten trocken an einem kühlen, dunklen und gut belüfteten Ort aufbewahrt werden.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
25
kcal
Fettgehalt
0.1
g
Kohlenhydrate
6.8
g
Eiweiß
0.5
g

Fettwerte

Fettgehalt
0.1
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
6.8
g

Herkunftsort