iStock.com/krstesupev

Geschälte Trockenerbse

menu

Bei geschälten Erbsen wird die zellulosereiche Außenschicht entfernt. Dann werden die Erbsen nach Größe, ganzen und halben Samen sortiert, gedämpft und anschließend oft geschliffen und poliert, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Geschälte Erbsen haben zwar einige ihrer wertvollen Inhaltsstoffe verloren, sind dafür aber leichter verdaulich und beim Kochen schneller fertig. Beliebt ist auch der etwas süßliche Geschmack.
Die Erbsensamen bestehen aus zwei nur leicht miteinander verbundenen Hälften, die vor allem von der Schale zusammengehalten werden. Geschälte Erbsen brechen deshalb leicht auseinander. Die Hersteller rechnen mit bis zu 50 Prozent Bruch. Diese Ware kommt unter der Bezeichnung „Splitter-” oder „Spalterbsen” preisgünstig auf den Markt. Sie sehen zwar nicht so schön aus, doch Nährwert und Kocheigenschaften sind genauso wie bei ganzen geschälten Erbsen.

Verzehrhinweis

Geschälte Erbsen verlieren zwar einige Inhaltsstoffe, sind aber beim Kochen schneller fertig als ungeschälte.

Herkunftsort

Geschmacksnote