istock.com/bhofack2

Adzuki-Bohne

menu

Die einjährige, buschig-wachsende Adzuki-Bohnen bilden Hülsen mit bis zu zwölf Zentimeter Länge und einem halben Zentimeter Breite. Die Hülsen verbergen fünf bis 120 dunkelrot gefärbte Samen, die sehr nährstoffreich sind. Sie haben eine relativ zarte Schale und schmecken angenehm süßlich.
Vermutlich stammt die Adzuki-Bohne aus Ostasien. In Korea, Japan, in der Manschurei und im mittleren China wird sie auch heute noch in weiten Gebieten angebaut. In Japan ist die Adzukibohne neben der Sojabohne die wirtschaftlich wichtigste Hülsenfrucht.
Die auf europäischen Märkten angebotene Adzukibohnen werden ganzjährig als Trockenbohnen importiert.

Wissenswertes

In Japan wird die Azuki-Bohne als Viehfutter und auf den Feldern zur Gründüngung verwendet.

Verzehrhinweis

Adzuki-Bohnen eignen sich gut für Suppen, Aufläufe und Eintöpfe.

Lagerhinweis

Azuki-Bohnen lassen sich bei kühler, trockener Lagerung lange aufbewahren.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Fettgehalt
0.3
g
Kohlenhydrate
65
g
Eiweiß
22
g

Fettwerte

Fettgehalt
0.3
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
65
g

Saisonale Verfügbarkeit