iStock.com/Funwithfood

Tomate

Lateinischer Name: Solanum lycopersicum

menu

Botanisch gehört die einjährige Tomatenpflanze zu den Nachtschattengewächsen. Damit die Früchte reifen, brauchen sie Wärme und Sonne. Das einmalige Aroma bildet sich nur bei Freilandtomaten aus, die am Strauch rot werden durften.

Tipp

Noch leicht grüne Tomaten kann man auf der Fensterbank nachreifen lassen.
Tomaten immer extra legen. Sie sondern Ethylen aus, das anderes Gemüse schneller welken lässt.

Wissenswertes

Man nennt Tomaten „Liebesäpfel“ oder „Paradiesäpfel“ („Paradeiser“ in Österreich), und in früheren Zeiten galt das unverschämt rote Gemüse als die verkörperte Unsittlichkeit. Es gibt Stimmen, die behaupten, dass etwas dran gewesen sein mag, denn schon die Azteken glaubten an eine potenzfördernde Wirkung und gaben der Frucht den Namen „Tomatl“, was so viel wie Schwellung bedeutet. Andere wiederum sagen, dass der mexikanische Name „Tomatl“ soviel bedeutet wie „stinkender Geruch, Geschmack”, was der Grund dafür sein könnte, dass die Tomate bei uns früher verschmäht wurde. Lange wurde die Tomate in unseren Breiten verkannt, doch vor gut 100 Jahren konnte sie endlich ihre unglaubliche Karriere starten. Heute ist sie das beliebteste Gemüse schlechthin, und jeder Bundesbürger verspeist jährlich im Durchschnitt 16 Kilogramm Tomaten in irgendeiner Form.

Verzehrhinweis

Tomaten lassen sich leicht häuten, wenn man sie in kochendes Wasser legt und je nach Größe bis zu zwei Minuten darin liegen lässt. Anschließend sofort mit eiskaltem Wasser „abschrecken“, damit die Früchte nicht matschig werden.
Beim Schneiden der Tomaten den grünen Blütenstielansatz entfernen, denn er enthält das giftige Solanin.
Basilikum ist das Tomatengewürz schlechthin, aber auch Oregano harmoniert bestens.
Zum Einfrieren werden Tomaten enthäutet, entkernt und in kleine Stücke geschnitten. So kann man sie jederzeit für Suppen und Saucen verwenden.

Lagerhinweis

Frische Tomaten nicht im Kühlschrank lagern, dort friert ihr Aroma ein. Die Früchte mögen Temperaturen zwischen 12 und 16 Grad.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
18
kcal
Fettgehalt
0.2
g
Kohlenhydrate
3
g
Eiweiß
1
g

Fettwerte

Fettgehalt
0.2
g
Gesättigte Fettsäuren
0.037
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
0.032
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
0.099
g
Cholesterin
0
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
3
g
Ballaststoffe
0.95
g
Zucker
2.5
g
Fruktose
1300
mg

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
6
mg
Kalzium
9
mg
Magnesium
13
mg
Eisen
0.3
mg
Kalium
235
mg

Vitamine

Vitamin A
833
IU
Vitamin C
24.54
mg
Vitamin E
0.8
mg

ist Lebensmittel-Duftnote von

Saisonale Verfügbarkeit

Deutschland
Deutschland
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Welt
Kanarische Inseln
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Frankreich
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Niederlande
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Spanien
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Belgien
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Luxemburg
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D
Italien
JAN J FEB F MÄR M APR A MAI M JUN J JUL J AUG A SEP S OKT O NOV N DEZ D

Gehört zu Themenwelt