/lebensmittel/essen/fleischerzeugnisse/wurst/bruehwurst/weisswurst/
stock.adobe.com/diamant24

Weißwurst

menu

Diese weltbekannte Münchner Spezialität wird aus fein gemahlenem Kalbsfleisch, Schweinerückenspeck und gekochter Schweineschwarte hergestellt und nicht gepökelt. Dadurch hat die Weißwurst ihre weiße Farbe.
Die Wurstmasse würzt man je nach Rezept mit Petersilie, Zitronenschale, Mais, Zwiebeln, Ingwer und Kardamom und füllt sie dann in Schweinedärme ab.

Tipp

Weißwürste harmonisieren hervorragend mit süßem Senf.

Verzehrhinweis

An der Art des Verspeisens scheiden sich die Geister: Als zünftig gilt es, die Wurst quer zu halbieren, jede Hälfte in die Hand zu nehmen und aus der Pelle zu „zutzeln“. Man kann die Wurst auch aus der Haut schälen und „nackt“ essen. Doch auch derjenige, der sie samt Haut mit Messer und Gabel verzehrt, fällt selbst in München kaum noch unangenehm auf.

Lagerhinweis

Früher hieß es, Weißwürste dürfen das Zwölf-Uhr-Läuten vom Kirchturm nicht hören. Man hat sie deshalb nur vormittags verzehrt, mit süßem Senf und Brezen. Die Regel stammt allerdings aus einer Zeit, in der es noch keinen Kühlschrank gab. Die leicht verderblichen Würste mussten deshalb bald nach der Herstellung zubereitet werden. Heute kann man Weißwürste selbst noch um Mitternacht genießen.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
287
kcal
Fettgehalt
24.4
g

Fettwerte

Fettgehalt
24.4
g
Cholesterin
73
g

Passt zu...

Ausschließend

Herstellungsverfahren

Gehört zu Themenwelt