stock.adobe.com/guy

Kotelettstrang vom Schwein

menu

Von der Keule bis zum Nacken zieht sich der Kotelettstrang (auch Rücken genannt) mit dem innen liegenden Filet. Der Rücken wird meist entlang der Wirbelsäule in zwei Teile getrennt. Der Rückenspeck wird vor dem Verkauf meist völlig entfernt. Ohne Fettauflage hat der Kotelettstrang einen durchschnittlichen Fettanteil von etwa fünf Prozent.
Aus dem hinteren Teil des Kotelettstrangs kommen die Filet- oder Lummerkoteletts, der vordere Bereich liefert die Stielkoteletts mit mehr Knochen. In den Handel kommt der Kotelettstrang frisch oder gepökelt und geräuchert als Kasseler.

Verzehrhinweis

Im Ganzen oder ausgelöst ergibt der Kotelettstrang einen ausgezeichneten Braten. Aus dem ausgelösten Kotelettstrang kann man auch „Schmetterlingssteaks“ schneiden – etwa zwei Zentimeter dicke Fleischscheiben, die nicht völlig durchtrennt und dann auseinander geklappt werden.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
150
kcal
Fettgehalt
5.2
g
Eiweiß
22
g

Fettwerte

Fettgehalt
5.2
g
Gesättigte Fettsäuren
1.81
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
2.345
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
0.534
g
Cholesterin
60
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
65
mg
Kalzium
11
mg
Magnesium
60
mg
Eisen
1.8
mg
Kalium
320
mg

Vitamine

Vitamin A
30
IU
Vitamin E
0.41
mg
Vitamin B12
2
μg

Unterscheidungsmerkmal (Fleisch)

nach Körperteil

Ausschließend