stock.adobe.com/Jacek Chabraszewski

Filet Mignon vom Rind

menu

Filet Mignon ist das edle Filet aus der inneren Lendenmuskulatur. Es ist das zarteste, aber auch teuerste Stück. Die dünn auslaufende Filetspitze (das „Endstück“) liegt vorne, es folgt das hochwertige Mittelstück, und hinten in der Keule liegt der qualitativ nachstehende „Filetkopf“. Das Gewicht für das Filet Mignon liegt zwischen 120 bis 240 Gramm.
Medaillons werden aus dem schmalen Filetstück geschnitten. Das Fleisch ist fein marmoriert, sehr fettarm und das zarteste Stück aus dem Rücken. Je nach Marmorierung liegt der Fettanteil bei drei bis viereinhalb Prozent. Kleinere Medaillons werden in Steak-Restaurants auch als Lady‘s Cut bezeichnet.
In den USA heißt das Filet „Tenderloin“, in Österreich “ Lungenbraten“. Aus dem schmalen Filetstück werden Medaillons, aus dem mittleren Stück die klassischen Filetsteaks, das Chateaubriand und die Tournedos geschnitten.

Verzehrhinweis

Um das Fleisch vor dem Austrocknen zu bewahren, kann man es mit Bacon umwickeln.

Ausschließend