stock.adobe.com/Taina Sohlman

Herford Rindfleisch

menu

Bei den Herefords handelt es sich um ein mittel- bis großrahmiges Rind mit einem mittellangen, rotbraunen Haarkleid. Auffallend ist der sich dominant vererbende weiße Kopf. Außerdem sind Hals, Beine, Schwanzquaste und der Nacken weiß. Hereford-Rinder gibt es gehörnt und genetisch hornlos.
Hereford-Rinder liefern hervorragendes, zart marmoriertes Fleisch mit einem geringen Fettgehalt, das qualitativ mit dem des Aberdeen Angus konkurriert. Es ist eine typische Rasse für Weidehaltung.

Wissenswertes

Ursprünglich stammt das Hereford-Rind aus einer Grafschaft in West Midlands in England. Bereits im 17. Jahrhundert wurden dort die Tiere gezüchtet. Mittlerweile ist die Fleischrinderrasse weltweit am stärksten verbreitet.

Unterscheidungsmerkmal (Fleisch)

nach Aufzucht
nach Rasse

Ausschließend