stock.adobe.com/Sondem

Fleisch von Exoten

menu

Welches Fleisch der Mensch isst, als appetitlich und „normal“ betrachtet, hängt vom Kulturkreis ab. In Mitteleuropa ist Fleisch von Rindern, Schweinen, Geflügel und Wild selbstverständlich, und nur wenige denken angesichts des Steaks auf dem Teller an das „süße“ Kälbchen etc. Doch schon bei Pferde- und Eselfleisch wehren die meisten Verbraucher ab. In Süd- und Osteuropa dagegen kommen diese Tiere ganz selbstverständlich auf den Tisch. Dass es Gegenden auf der Erde gibt, wo Hunde, Katzen, Affen oder Meerschweinchen gegessen werden, weckt bei uns das Grauen, während sich die Hindus in Indien nicht vorstellen können, eine Kuh zu schlachten und in islamischen Ländern das Schwein abgelehnt wird. …

add_circle_outline

Welches Fleisch der Mensch isst, als appetitlich und „normal“ betrachtet, hängt vom Kulturkreis ab. In Mitteleuropa ist Fleisch von Rindern, Schweinen, Geflügel und Wild selbstverständlich, und nur wenige denken angesichts des Steaks auf dem Teller an das „süße“ Kälbchen etc. Doch schon bei Pferde- und Eselfleisch wehren die meisten Verbraucher ab. In Süd- und Osteuropa dagegen kommen diese Tiere ganz selbstverständlich auf den Tisch. Dass es Gegenden auf der Erde gibt, wo Hunde, Katzen, Affen oder Meerschweinchen gegessen werden, weckt bei uns das Grauen, während sich die Hindus in Indien nicht vorstellen können, eine Kuh zu schlachten und in islamischen Ländern das Schwein abgelehnt wird.
Reisen in die entlegensten Teile der Erde einerseits und die Faszination alles Exotischen andererseits führen jedoch dazu, dass auch mancher deutsche Verbraucher kulinarisch zum Außergewöhnlichen bis Extremen tendiert. Heimisches Fleisch, so vielseitig es auch sein mag, kann offensichtlich nicht denselben Kick geben wie etwa ein Krokodilsteak oder gar ein Stück Schlange. So etwas wird nicht nur in ausgefallenen Spezialitäten-Restaurants serviert, sondern ist auch in einigen Fachgeschäften oder über den einschlägigen Versandhandel erhältlich.

Ausschließend