stock.adobe.com/sergioboccardo

Schwertfisch

Lateinischer Name: Xiphias gladius

menu

Der Schwertfisch ist die einzige Art der Familie der Schwertfische. Er ist den Thunfischen ähnlich – bis auf den Oberkiefer, der bei den Schwertfischen stark abgeflacht ist und das charakteristische, namensgebende Schwert ausbildet. Es kann bis zu einem Drittel der Gesamtlänge des Tieres ausmachen. Der Körper der Schwertfische ist lang und torpedoförmig und hat kräftige Flossen.
Das Tier wird zwischen drei und fünf Meter lang und zwischen 50 bis 200 Kilogramm schwer. Das Fleisch ist vergleichsweise fettarm, fest, aromatisch und reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Im Handel wird der Fisch meist als Koteletts, frisch und tiefgefroren angeboten.
Schwertfische sind weltweit in gemäßigt warmen bis tropischen Meeren verbreitet wie im gesamten Mittelmeer sowie im Atlantik und Pazifik. Gelegentlich wurden auch schon Tiere im Ärmelkanal gesichtet.

Wissenswertes

Obwohl Schwertfisch etwas mehr Fett als viele Artgenossen hat, geht er locker noch als figurfreundlich durch. Bemerkenswert ist dabei nicht zuletzt, dass er mit 422 Milligramm mehrfach ungesättigten Fettsäuren punkten kann, die bekanntlich für Gehirn, Herz und Kreislauf günstige Effekte haben. Außerdem hat Schwertfisch noch nennenswerte Mengen an Phosphor, Vitamin A, Vitamin B1 und Vitamin B2 zu bieten. Sein Gehalt an Spurenelementen wie Fluor, Eisen und Jod ist ebenfalls hoch.

Verzehrhinweis

Das feste, weiße Fleisch des Schwertfisches eignet sich perfekt zum Kurzbraten oder Grillen, aber auch zum Schmoren – z. B. für ein leckeres Fischgulasch oder für eine mediterrane Pastasoße.
Wenn man sich aus Schwertfisch vom Fischhändler Filets schneiden lässt, kann man ein edles Carpaccio daraus zubereiten. Ganz raffiniert und schön feurig lässt sich Schwertfisch auf mexikanische Art zubereiten. Dafür wird er in Bananenblätter gehüllt und im Backofen gegart.

Lagerhinweis

Wie bei allen frischen Fischen gilt auch für Schwertfisch: Er muss schnell verbraucht werden. Wenn man ihn aufbewahren möchte, sollte man ihn in eine Glas- oder Steingutschale geben und mit Folie abdecken. So vorbereitet, lässt sich Schwertfisch einen Tag in der kältesten Zone des Kühlschranks aufbewahren.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
172
kcal
Fettgehalt
8
g
Eiweiß
23
g

Fettwerte

Fettgehalt
8
g
Gesättigte Fettsäuren
1.9
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
3.5
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
1.4
g
Cholesterin
78
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
97
mg
Kalzium
6
mg
Magnesium
35
mg
Eisen
0.5
mg
Kalium
499
mg

Vitamine

Vitamin A
129
IU
Vitamin B12
1.6
μg

Schmeckt wie...

Ausschließend

Qualitätsmerkmal

Geschmacksnote