iStock.com/HeikeRau

Agar-Agar

Synonym: Chinesische Gelantine , E 406 , Japanische Gelantine
menu

In Japan nutzt man Agar-Agar schon seit dem 17. Jahrhundert. Es ist ein pflanzliches Geliermittel aus getrockneten Meeresalgen, meist Rotalgen, das geschmacks- und geruchsneutral ist.
Agar-Agar ist als Pulver, Flocken, Stangen, in Streifen oder als Blätter im Handel erhältlich. Am häufigsten findet man Agar-Agar als hellgelbes Pulver oder Flocken.
Es ist mit der Zulassungsnummer E 406 versehen.

Tipp

Veganer und Vegetarier greifen gerne zu Agar-Agar, da es sich hier um ein rein pflanzliches Produkt handelt.

Verzehrhinweis

Die Dosierung von Agar-Agar ist denkbar einfach, wenn es in Flocken vorliegt: ein Teelöffel Agar-Agar hat die gleiche Gelierkraft wie vier bis fünf Blatt Gelatine.

Beim Gelieren verschwindet der typische Algengeschmack, von dem man sich also nicht abschrecken lassen sollte.

Nährwerte

Wenn nicht anders angegeben gelten die Werte jeweils pro 100g.

Nährwertübersicht

Kalorien
344
kcal
Fettgehalt
2
g
Kohlenhydrate
36
g
Eiweiß
43
g

Fettwerte

Fettgehalt
2
g
Gesättigte Fettsäuren
0.5
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
0.2
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
0.7
g

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate
36
g
Ballaststoffe
2
g
Zucker
35.2
g

Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium
353
mg
Kalzium
515
mg
Magnesium
15
mg
Kalium
2617
mg

Wirkung